Logo schwarzweiss Movember Moustache Season
Kategorie
World Affairs

Der Movember steht vor der Tür! Das heißt: Zeit für einen Schnäuzer – und zwar für einen guten Zweck. Warum der Movember so wichtig ist und welche Barttrends sonst dieses Jahr hoch im Kurs sind erfährst Du jetzt.

Mit Movember rettest Du Leben

Mann und Baby mit Schnurrbärten liegen auf Bett
istockphoto.com/Alija

Movember ist eine Wortschöpfung aus dem französischen Wort „moustache“ (übersetzt: Schnurrbart) und November. Dahinter steht eine jährliche Kampagne gegen Prostata- und Hodenkrebs und für die Verbesserung der Männergesundheit, die 2003 von einer Gruppe junger Australier ins Leben gerufen wurde. Bei uns in Deutschland wird der Movember offiziell seit 2012 durchgeführt und von vielen staatlichen und nationalen Organisationen unterstützt – besonders bei Sportlern und Schauspielern findet die Aktion viele Unterstützer; unter anderem waren in den letzten Jahren Fußballstar Benedikt Höwedes und Charakterdarsteller Christoph Waltz große Vorbilder in der Bewegung Männergesundheit.

Die Mechanik ist einfach und macht Spaß: Du meldest Dich auf der Kampagnenseite von „Movember“ an und beginnst am 1. November glattrasiert. Die Challenge: 30 Tage lässt Du Deinen Schnauzbart (den „Mo“) nun wachsen – dadurch, dass sicherlich jeder die Veränderung Deines Aussehens wahrnimmt, erhöhst Du das Bewusstsein für das Thema Prostata- und Hodenkrebs und kannst Spenden für Forschung und Prävention sammeln. Du kannst auch Deine eigene Challenge daraus machen, indem Du Deine Kumpels animierst und eine Gruppe auf „Movember“ gründest, die mit anderen Gruppen um den coolsten Schnäuzer konkurriert. Es gibt Ranglisten und „Mo Awards“, die euch zu echten „Mo Heroes“ machen.

Aber auch fern der Movemberbewegung liegt der Schnäuzer wieder im Trend. Ein guter Grund, um noch mal einen Blick auf die Barttrends von 2016 zu werfen.

Barttrends 2016

Illustration Schnäuzer Normcore Goatee

In den 70ern und 80er war der Oberlippenbart ein echter Hit – aber sein Ansehen hat seither gelitten, abfällig wurde er unter anderem als „Pornobalken“ betitelt. Nicht nur der „Movember“ sorgt jetzt für ein Comeback: Der Schnauzbart ist wieder Statement-Bart und erobert langsam die Akzeptanz der Massen zurück! Aber Vorsicht: Ob schmal oder buschig, lang oder kurz oder gezwirbelt – die tägliche Rasur ist Pflicht, denn der Schnauzer erfordert viel Aufmerksamkeit und Pflege.

Aber auch sonst bleibt der Bart zum Glück im Trend. Die genaue Form richtet sich nach Typ, Gesichtsform und Haarfülle. Welcher Barttyp Du bist, kannst Du hier herausfinden.

Hipster mit Vollbart zupft sich am Schnäuzer
istockphoto.com/franckreporter

Anfänglich ein Trend bei Hipstern ist der Vollbart schon länger im Mainstream angekommen. 2016 heißt das oberste Gebot: Achte auf die Konturen! Haarausläufer am Hals und den Wangen haben dort nichts zu suchen. Besonders hip ist momentan die Kombination mit einem gezwirbelten Moustache. Allerdings bekam der Vollbart dieses Jahr auch Konkurrenz vom 10-Tage-Bart, der nicht ganz so rauschig daherkommt. Diese Bartform eignet sich für seriöse Jobs besser und passt auch zu den meisten Frisuren.

Models mit Goatee und Mustache

Ein weiterer Trend war der Goatee, also ein Kinnbart. Diese schmale Bartform eignet sich hervorragend für rundliche Gesichter. Die aktuell angesagte Variante wird u-förmig an den Seiten hochgezogen. Er kann übrigens auch wunderbar mit einem Schnauzbart kombiniert werden.

Ob Mustache, Goatee oder rauschiger Vollbart. Im Movember macht Mann mit keinem Bart etwas falsch. Lass die Barthaare wachsen: Für den coolen Look – und den guten Zweck. Besuche www.movember.com und zeige Solidarität mit Deinen Mit-Männern auf dieser Welt.

Gib der Männergesundheit einen Kick-Start.

Diskutiere mit!

Grundregeln bei Kommentaren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Netiquette – L’Oréal Men Expert Barber Shop

Hey! Willkommen im Barber Shop, dem neuen Blog von L’ORÉAL MEN EXPERT.

Wie in jedem Blog gilt auch hier: Die Gedanken sind frei – und Deine Kommentare zu unseren Barber Shop Blogartikeln sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Deine aktive Beteiligung und einen regen Meinungsaustausch zu unseren Blogartikeln!

Dennoch: Bitte halte Dich an ein paar einfache Regeln, um Dir und allen anderen L’ORÉAL MEN EXPERT Blog Lesern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.

  • Bitte sei beim Kommentieren von Blogartikeln stets tolerant und respektvoll gegenüber den Autoren und anderen Nutzern und behandle jeden so wie Du selbst behandelt werden möchtest. Verzichte auf Provokationen und unnötige Polemik.
  • Bitte kommentiere stets sachbezogen: Beleidigungen, Schmähkritik und herabsetzende Äußerungen über Personen sind nicht gestattet.
  • Verbreite keine gewaltverherrlichenden, sexistischen, rassistischen und jugendgefährdenden Inhalte.
  • Es ist weiterhin nicht gestattet, in den Kommentaren zu Straftaten aufzurufen oder jene gutzuheißen.
  • Verwende unseren Barber Shop Blog bitte nicht für politische, religiöse, verkaufsfördernde oder andere kommerzielle Zwecke.
  • Die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten ist nicht gestattet.
  • Bitte benutze die Kommentar-Funktion nicht für andere als den intendierten Zweck (z.B. als Dating Dienst, Spam).

Bitte habe Verständnis dafür, dass wir uns bei Verstößen gegen diese Regeln vorbehalten, Beiträge teilweise oder ganz nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung jederzeit zu entfernen.

Bist Du der Ansicht, ein Beitrag verstößt gegen diese Nutzungsbedingungen, oder wurde Dein Beitrag gelöscht, kannst Du uns direkt kontaktieren. Schicke hierzu einfach eine E-Mail an: blog@menexpert.de

Die L´Oréal Deutschland GmbH übernimmt keine Verantwortung und Haftung für eingestellte Kommentare oder Verlinkungen von Dritten.

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen und Kommentieren im Barber Shop!

Dein Barber Shop Team