Mann benutzt Tablet
istockphoto.com/mammuth
Kategorie
Technik & Multimedia

Wir kennen es alle: Wir müssen eine unschöne Email schreiben oder haben eigentlich zugesagt, noch heute etwas rauszuschicken. Ach, da kommt das Meeting doch gerade recht. Keine Lust aufs Fertigmachen für die Party? Ach dann schauen wir halt noch die Folge der letzten Staffel House of Cards zu Ende.

„Ach, ich habe doch noch Zeit...“

Täglich belügen wir uns selbst. Sagen uns, dass wir ja noch genug Zeit haben, um die Aufgabe zu erledigen, dabei rinnen uns die Minuten nur so durch die Finger. Und das Ganze nur, weil ... wir keine Lust haben. In der Hoffnung, die Aufgabe würde sich in Luft auflösen, schieben wir sie vor uns her und vergessen das tolle Gefühle, wenn man eine ungeliebte Aufgabe erledigt hat. Wir sagen „Stopp!“. So kann das nicht weiter gehen.

Mit diesen Apps gegen die Aufschieberitis

Damit Dir genau das nicht länger passiert, haben wir uns die besten Anti-Prokrastinations-App herausgesucht. Die Android-App Clear Focus: Pomodoro Timer ist eine Art Zeit-Manager. Hier gibst Du konkret die Aufgaben ein, die heute noch erledigt werden müssen und schaust, wie lange Du dafür gebraucht hast. Außerdem deaktiviert es 25 Minuten lang alle Benachrichtigungen auf Deinem Smartphone. Die App ist sozusagen Dein digitales Gewissen, das Dir auf die Finger haut, wenn Du mal wieder auf andere Ideen kommst.

Zippy
Zippy

Foto by Zippy

Auch eine Hilfe in Sachen Zeit-Management ist die App Zippy . Mithilfe der iOS-App kannst Du Termine verschieben, Termine als erledigt markieren oder Aufgaben mit Tags versehen. Noch ein Vorteil: Du erhältst auf Wunsch einen Report über Dein Zeit-Management.

Zeitmanagement ist nicht Dein Problem? Vielmehr hast Du eine Aufmerksamkeitsspanne von einem Vogel. Wir haben die Lösung! Focusbar erinnert Dich in diversen Abständen auf dem Laptop an Deine unbeliebte Aufgabe, die Du eigentlich längst hättest erledigen müssen. Du kannst entscheiden, ob Du sanft, normal oder im Kamikaze-Mode "geweckt" wirst. Beim soften Modus wirst Du visuell auf die Prokrastination aufmerksam gemacht. Die nächste Stufe impliziert ein kaum überhörbares Geräusch, das Deinen Kollegen signalisiert, dass Du nicht bei der Sache bist. Du steht auf Härte? Dann löscht die Software den bisher verfassten Text, wenn Du Dich mal wieder ablenken lässt.

do it tomorrow-App
do it tomorrow-App

Wenn Du es simpel und ein bisschen old fashioned magst, ist die App Do it (tomorrow) für Dich das Richtige. Du notierst Dir Deine Aufgaben auf dem Smartphone. Du kannst sie sogar auch verschieben, aber wichtig: nur auf den nächsten Tag! Ganz schön gnädig!

Mit der App Finish ordnest Du Deine Aufgaben den Kategorien „kurzfristig“, „mittelfristig“ und „langfristig“ zu. So siehst Du auf einen Blick, welches To-do sofort erledigt werden muss und mit welcher Aufgabe Du Dir noch etwas Zeit lassen kannst.

Die App Forest
Forest

Wenn das alles nicht hilft, müssen wir wohl zu härteren Mittel greifen. Die App Forest zwingt Dich zu Smartphone-Pausen und verpasst Dir so eine ablenkungsfreie Zeit. Die App setzt auf Gamification und belohnt eine 30 minütige Smartphone-Abstinenz mit einem gepflanzten Baum. Je häufiger Du es schaffst, das Smartphone links liegen zu lassen, desto mehr Bäume finden in Deinem virtuellen Wald Platz. Greifst Du zum Smartphone, zerstörst Du das zarte Pflänzchen.

Eine Applikation, die uns begeistert hat ist Write or Die . Keine Sorge, hört sich schlimmer an als es ist. Die Software erinnert Dich an Deine eigentliche Aufgabe. Wie sie das tut? Nach einer gewissen Zeit, in der Du nicht getippt hast, gibt Dir die Software Bescheid, dass Du gerade wieder Dinge machst, für die Du nicht bezahlt wirst.

Wir wissen, das ist alles leichter gesagt als getan, aber denkt doch mal daran, wie schön es sich anfühlt, eine Mammut-Aufgabe hinter sich gebracht zu haben. Eben!

Diskutiere mit!

Grundregeln bei Kommentaren

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Netiquette – L’Oréal Men Expert Barber Shop

Hey! Willkommen im Barber Shop, dem neuen Blog von L’ORÉAL MEN EXPERT.

Wie in jedem Blog gilt auch hier: Die Gedanken sind frei – und Deine Kommentare zu unseren Barber Shop Blogartikeln sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Deine aktive Beteiligung und einen regen Meinungsaustausch zu unseren Blogartikeln!

Dennoch: Bitte halte Dich an ein paar einfache Regeln, um Dir und allen anderen L’ORÉAL MEN EXPERT Blog Lesern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.

  • Bitte sei beim Kommentieren von Blogartikeln stets tolerant und respektvoll gegenüber den Autoren und anderen Nutzern und behandle jeden so wie Du selbst behandelt werden möchtest. Verzichte auf Provokationen und unnötige Polemik.
  • Bitte kommentiere stets sachbezogen: Beleidigungen, Schmähkritik und herabsetzende Äußerungen über Personen sind nicht gestattet.
  • Verbreite keine gewaltverherrlichenden, sexistischen, rassistischen und jugendgefährdenden Inhalte.
  • Es ist weiterhin nicht gestattet, in den Kommentaren zu Straftaten aufzurufen oder jene gutzuheißen.
  • Verwende unseren Barber Shop Blog bitte nicht für politische, religiöse, verkaufsfördernde oder andere kommerzielle Zwecke.
  • Die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten ist nicht gestattet.
  • Bitte benutze die Kommentar-Funktion nicht für andere als den intendierten Zweck (z.B. als Dating Dienst, Spam).

Bitte habe Verständnis dafür, dass wir uns bei Verstößen gegen diese Regeln vorbehalten, Beiträge teilweise oder ganz nach eigenem Ermessen und ohne vorherige Ankündigung jederzeit zu entfernen.

Bist Du der Ansicht, ein Beitrag verstößt gegen diese Nutzungsbedingungen, oder wurde Dein Beitrag gelöscht, kannst Du uns direkt kontaktieren. Schicke hierzu einfach eine E-Mail an: blog@menexpert.de

Die L´Oréal Deutschland GmbH übernimmt keine Verantwortung und Haftung für eingestellte Kommentare oder Verlinkungen von Dritten.

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Lesen und Kommentieren im Barber Shop!

Dein Barber Shop Team